Bericht über die Gewinner des Ökonautenprogramm von Johanna Hesse

Fleisch von glücklichen Tieren, ein verpackungsfreier Supermarkt oder stadtnaher Gemüseanbau: Das Förderprogramm Ökonauten aus Freiburg unterstützt fünf grüne Start-Ups bei der Weltverbesserung.
KulturAcker – stadtnaher Gemüsegartenbau

Clara Stützle und ihr Team wollen mit dem Projekt KulturAcker einen stadtnahen und professionell angeleiteten Gemüsegartenanbau initiieren. Anstelle von zeitweiligen Zwischennutzungen städtischer Brachflächen sollen mit dem KulturAcker feste Mietgärten aufgebaut werden. Das Konzept soll so funktionieren: „Ein Landwirt bestellt einen stadtnahen Acker und vergibt bereits mit Gemüse bestellte Gartenparzellen an interessierte Kunden. Diese schlüpfen für die Dauer eines Jahres in die Rolle des Kleinstbauern und können in der Parzelle ohne fachliches Vorwissen eine Vollversorgung mit saisonalem Ökogemüse erwirtschaften.“ Dabei wird nicht nur Gemüse geerntet, sondern auch neues Wissen. Unerfahrene Gärtner bekommen professionelle Anleitungen von erfahrenen Landwirten. In der Zukunft geht es vor allem darum stadtnahes Ackerland zu finden, Anträge für öffentliche Förderung zu stellen und die Rechtsform des Projekts festzulegen. Nur so kann am Ende das Ziel der Gründer umgesetzt werden, Menschen aus der Stadt den Anbau von Nahrungsmitteln wieder näher zu bringen.

Den ganzen Artikel gibts hier: Artikel von Johanna Hesse

dscn1907

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s